Über uns

Das GebetsKraftwerk
Wir sind Christinnen und Christen mit katholischer, freikirchlicher, evangelischer und pfingstlerischer Herkunft. Gemeinsam brennt in uns die Sehnsucht, dass Gott in unserer Zeit, in unserer Stadt, in unseren Herzen angebetet und verherrlicht wird.

Wir haben erfahren, wie kraftvoll eine lebendige Beziehung zu unserem dreifaltigen Gott ist. Daher ist es unser Herzensanliegen, vielen Menschen zu helfen, den Weg in seine Freundschaft zu finden. Wir sind überzeugt: Das geschieht am besten im Gebet.

Warum "Gebets-Kraftwerk"?
Die Stadtsilhouette Eschweilers ist unter anderem geprägt durch das Braunkohle-Kraftwerk in Weisweiler mit seinen drei unübersehbaren Kühltürmen und den Wolkensäulen, die täglich gen Himmel steigen. Hier wird Energie für die gesamte Region produziert. 
Das GebetsKraftwerk wird ein Ort sein, an dem eine noch viel dringender benötigte Energie gewonnen wird. Ein Ort, an dem Gottes Kraft in unsere Stadt und Umgebung hineingebetet wird. Ein Ort, an dem Gott nicht in der Wolkensäule verborgen bleibt (wie beim Auszug des Volkes Israel aus Ägypten), sondern wahrhaft gegenwärtig und spürbar ist. Ein Ort, von dem aus das Lebenslicht unseres lebendigen Gottes hineinleuchtet in jede Familie, in jedes Haus, in jedes Herz.

Das GebetsKraftwerk will Gottes Wohnung mitten unter den Menschen sein. Ein Raum, der einzig und allein für den Lobpreis und sie Anbetung des dreieinigen Gottes da ist. Ein "modernes Kloster", in dem Menschen Tag und Nacht der Liebe des lebendigen Gottes begegnen. Ein Haus des Gebets, in dem Menschen ihrem Gott ihr Herz ausschütten - und in dem er seine Gnadenfülle in das Herz dieser Menschen gießt.

Das GebetsKraftwerk-Logo

Im Logo unseres GebetsKraftwerks sind drei Symbole miteinander verwoben: 
das Herz, die Krone und der Blitz. 

Die Krone erinnert daran, dass Gott unser König ist, der Herrscher über Welt und Zeit: Christus vincit, Christus regnat, Christus imperat! Christus ist Sieger, Christus ist König, Christus regiert in Ewigkeit! Das Symbol ist zugleich aber auch eine befestigte Burg: Gott selbst ist unsere Zuflucht, unser Schutz, bei ihm sind wir geborgen. Die drei Zinnen der Burg erinnern an unseren dreieinigen Gott: Vater und Sohn und Heiliger Geist. Zugleich zeiht dieses Bild eine Verbindung zum Stadtwappen von Eschweiler - zumal das auf die Seite gedrehte E nun offen ist für alle guten Gaben vom Himmel. 

Das Herz steht für die Liebe Gottes zu uns Menschen - und für seine Sehnsucht nach unserer Liebesantwort an ihm in unserem Gebet. Als Jesus Christus für uns am Kreuz starb, durchbohrte ein Soldat sein Herz. Gottes Herz ist zerrissen, aber es steht auch offen für dich und für mich. Aber unsere Liebe zu Gott und unsere Liebe zueinander ist verwundet und schwach, denn wir verletzen sie immer wieder durch unsere Sünden. 

Der Blitz ist mehr als nur ein Zeichen für diese Zerrissenheit der Herzen. Er ist eine Erinnerung an unseren Lebensweg mit seinen Irrungen und Wirrungen: Auch die Umwege unseres Lebens können uns hinauf führen zu den Bergen Gottes, wenn wir bereit sind, immer wieder umzukehren zu ihm. Und dann ist der Blitz natürlich ein Hinweis auf die ureigenste Aufgabe unseres GebetsKraftwerks: Wir wollen die Lebens- und Liebes-Energie Gottes herabrufen und hinein-beten in unsere Zeit, in unsere Stadt und Region, in unsere Herzen und die Herzen aller Menschen.

GebetsKraftwerk - Der Verein

Am 06.06.2020 haben wir das GebetsKraftwerk als Verein gegründet.