Dynamisch und kreativ
So wirkt der Heilige Geist heute

Vortragsreihe zum "Großen Unbekannten"

Wir machen täglich das Kreuzzeichen und beten 
„Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“ 
Vater und Sohn, darunter können wir uns noch etwas vorstellen. 
Aber der Heilige Geist? 

Er bleibt der „Große Unbekannte“, 
von dem wir höchstens eine abstrakte Vorstellung 
und zu dem wir schon gar keine lebendige Beziehung haben.

In einer Zeit, in der wir für unsere Gemeinden nach dem richtigen Weg in die Zukunft suchen, 
ist es aber gerade der Heilige Geist, den wir (jede und jeder von uns!) dringend brauchen, 
dessen Gaben unverzichtbar sind: 
„Wärme du, was kalt und hart, löse, was in sich erstarrt, lenke, was den Weg verfehlt. 
Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit. 
Lass es in der Zeit bestehn, deines Heils Vollendung sehn und der Freuden Ewigkeit.“ 
           (Hymnus Veni Sancte Spiritus, Übertragung von M.L. Thurmair und M. Jenny, GL 344, 8-10)

Das GebetsKraftwerk möchte helfen, dem Heiligen Geist auf die Spur zu kommen, 
mehr über ihn zu erfahren, ihn kennenzulernen, ja: ihm persönlich zu begegnen. 
In den 9 Tagen zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten wollen wir uns 
mit Hilfe von knackigen Vorträgen und persönlichem Gebet auf den Großen Unbekannten einlassen. 
Alle Treffen finden statt im Bonifatius-Forum in Dürwiß, Bonifatiusstr. 26. 

         Freitag, 27.5., 19:30 Uhr              Einstieg und Gebet um den Heiligen Geist
         Samstag, 28.5., 19:30 Uhr            Die Jünger vor und nach Pfingsten
         Sonntag, 29.5., 19:30 Uhr             Taufe im Heiligen Geist
         Montag, 30.5., 19:30 Uhr             Führung durch den Heiligen Geist
         Dienstag, 31.5., 19:30 Uhr            Neu-Werden
         Mittwoch, 1.6., 19:30 Uhr            Charismen – Gottes Werkzeuge nutzen
         Donnerstag, 2.6., 19:30 Uhr          Sprachengebet, Prophetie und Heilung
         Freitag, 3.6., 19:30 Uhr                Salbung und Sendung
         Samstag, 4.6., 19:30 Uhr              Dank- und Sendungsfeier mit Agape

Die Treffen orientieren sich an der gleichnamigen Vortragsreihe 
von Leo Tanner, Matthias Willauer und Urban Camenzid. 
Ganz bewusst ist der Kurs als ökumenisches Angebot gestaltet. 
Jede und jeder ist herzlich willkommen. 
Der Kurs ist kostenlos. 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber hilfreich unter   info@gebetskraftwerk.de   .


Gebet:

Quelle für Kraft 
und Lebensfreude

mitten in deinem Alltag
 

Eschweiler
betet gemeinsam

Gottes Wohnung 
mitten unter den Menschen

Mein Haus wird ein Haus des Gebetes für alle Völker genannt werden. (Jes. 56,7c)

Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit geschaut, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit. (Joh 1, 14)

Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. (Offb. 21,3)

 

Das GebetsKraftwerk ist eine christliche Initiative mit ökumenischer Ausrichtung in Eschweiler und Umgebung. Sie gründet in der Glaubensgewissheit, dass Gott sein Haus mitten unter uns Menschen baut, bei uns wohnt und wirkt. 

Treibende Kraft des GebetsKraftwerks ist die Sehnsucht, dass Gott in unserer Zeit, in unserer Stadt, in unseren Herzen angebetet und verherrlicht wird, ja, dass sein Lobpreis Tag und Nacht nicht abbricht!

Aus der Erfahrung, wie kraftvoll eine lebendige Beziehung zum dreifaltigen Gott ist, macht sich das GebetsKraftwerk zum Ziel, vielen Menschen zu helfen, den Weg in einen lebendige Beziehung zu Gott zu finden. Das geschieht am besten im Gebet. Alle Menschen sind berufen und eingeladen, in der Anbetung Gottes seine Freundschaft und Gegenwart als Quelle und Ziel ihres Lebens zu entdecken.